Schlagwortarchiv | Intervention und Friedenserhaltung

“Alles brennt, es ist Krieg”

“Alles brennt, es ist Krieg”


epd, 07. September 1999

Deutsche Wahlbeobachterin für bewaffnete Intervention in Osttimor

Von Angela Göttsche

Frankfurt a. M./ Darwin (epd). Wie ein Albtraum seien die letzten Tage in Dili, der Hauptstadt Osttimors, gewesen, sagt Inge Ruth Lempp. Die unabhängige Wahlbeobachterin ist mittlerweile ins australische Darwin evakuiert worden. “Aber ruhig kann ich nicht sein”, sagte sie dem epd am Dienstag telefonisch aus Darwin. “Ich sehe immer nur die Gesichter der Osttimoresen vor mir”. Tag und Nacht seien Gewehrschüsse zu ... weiter lesen

Posted on 14:06 in Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , ,
Zehntausende auf der Flucht vor dem Terror der Milizen

Zehntausende auf der Flucht vor dem Terror der Milizen


Süddeutsche Zeitung, 07. September 1999

Lage in Osttimor außer Kontrolle

UN-Mitarbeiter verlassen die indonesische Provinz/USA schließen Stationierung einer Friedenstruppe nicht aus. Nach der Gewalt-Eskalation in Osttimor haben inzwischen so gut wie alle Journalisten die Region verlassen. Da sich verbleibende Beobachter nicht mehr auf die Straße wagen, lässt sich kaum mehr ein Bild von der Lage machen.

Von Andreas Bänziger

Singapur - Angesichts der eskalierenden Gewalt in Osttimor auch gegen Journalisten und internationale Organisationen sind am Montag ausländische Niederlassungen ... weiter lesen

Posted on 09:23 in Human Rights, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,
IFET Statement: After all have left East Timor

IFET Statement: After all have left East Timor


Leider ist dieser Eintrag nicht in deutscher Sprache verfügbar.
Englische Version

Posted on 08:22 in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor
Tags: , , , , , , , , , , ,
Deutsche werden aus Osttimor evakuiert

Deutsche werden aus Osttimor evakuiert


epd, 06. September 1999

Indonesien/Osttimor/Evakuierungen

Berlin/Dili (epd). Vier der neun Deutschen in Osttimor sind nach Angaben des Auswärtigen Amtes ins australische Darwin evakuiert worden. Fünf deutsche Wahlbeobachter warteten noch auf ihre Evakuierung, sagte eine Sprecherin dem epd am Montag in Berlin. Vier von ihnen befänden sich Friedenstruppen in der Hauptstadt Dili, einer solle gemeinsam mit UN-Mitarbeitern aus der Stadt Baukau in Sicherheit gebracht werden.

Die von Menschenrechtsorganisationen entsandten unabhängigen Wahlbeobachter forderten die Entsendung einer internationalen Friedenstruppe nach Osttimor. Das indonesische Militär und die ... weiter lesen

Posted on 13:46 in Human Rights, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , ,
Polizei, Militär und Milizen wüten an vielen Orten gemeinsam

Polizei, Militär und Milizen wüten an vielen Orten gemeinsam


Berliner Zeitung, 06. September 1999

Osttimor: Tausende auf der Flucht

Stefan Leifert

DARWIN/BERLIN, 6. September. Wegen der eskalierenden Gewalt in Osttimor haben fast alle internationalen Beobachter, die das Unabhängigkeits-Referendum vor einer Woche überwacht hatten, die Insel verlassen. Auch die acht Bundesbürger, die sich bis zuletzt in der Hauptstadt Dili aufgehalten hatten, brachten sich am Montag in Sicherheit und wurden mit australischen Militärmaschinen nach Darwin ausgeflogen. Ein Beobachter sitzt noch in Baucau fest. Von dort sei der Weg zum Flughafen ... weiter lesen

Posted on 11:59 in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , ,
Ost-Timor: Viele Tote in der Residenz von Bischof Belo

Ost-Timor: Viele Tote in der Residenz von Bischof Belo


KNA, 06. September 1999

Indonesien/Ost-Timor/Gewalt

Dili, 6.9.99 (KNA) Auf Ost-Timor eskaliert die brutale Gewalt pro-indonesischer Milizen immer mehr. In der Nacht zum Montag wurden nach Angaben einer deutschen Beobachterin zahlreiche Menschen getötet, in der Hauptstadt Dili brenne es an vielen Ecken. Auch die Residenz des Bischofs von Dili, Carlos Filipe Ximenes Belo, wurde gestürmt, der Bischof soll selber verletzt sein. Bei dem Angriff sollen mindestens 25 Menschen, vermutlich alles Flüchtlinge, getötet worden, berichtete Anna Blume am Montag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) ... weiter lesen

Posted on 11:48 in Human Rights, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , , , ,
Deutsche Beobachter aus Dili abgezogen

Deutsche Beobachter aus Dili abgezogen


AP, 06. September 1999
Deutschland/Osttimor

Auswärtiges Amt schließt Einsatz von UN-Truppen nicht aus – Konsequenz für wirtschaftliche Beziehungen möglich

Frankfurt/Main (AP) Wegen der eskalierenden Gewalt in Osttimor haben sich die acht Bundesbürger, die sich bis zuletzt als Beobachter in der Hauptstadt Dili aufhielten, in Sicherheit gebracht. Wie die Sprecherin der Organisation Watch Indonesia, Monika Schlicher, der AP sagte, trafen sie am Montag in Darwin in Australien ein. Ein weiterer Beobachter sitze in Bacau fest. Von dort sei der Weg zum ... weiter lesen

Posted on 07:47 in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , ,
Berichte von vielen Toten aus Ost-Timor

Berichte von vielen Toten aus Ost-Timor


KNA, 05. September 1999

Dili, 5.9.99 (KNA) Aus Ost-Timor mehren sich Berichte über zahlreiche Morde pro-indonesischer Milizen an Zivilisten. Deutsche Beobachter berichteten am Sonntagabend (Ortszeit) von unbestätigten Meldungen, wonach es allein im Vorort Bekora der Hauptstadt Dili in der Nacht zum Sonntag 77 Tote gegeben habe. Durch die Straßen der Stadt zögen marodierende Horden; «es sind Zustände, die an Anarchie grenzen», sagte Sabine Hammer, die zu den deutschen Wahlbeobachtern auf Ost-Timor gehört, am Sonntag telefonisch der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) aus ... weiter lesen

Posted on 14:25 in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , , , ,
“Es ist ein Albtraum”

“Es ist ein Albtraum”


05. September 1999

Milizen in Osttimor verstärken Terror nach Bekanntgabe des Votums für die Unabhängigkeit von Indonesien

Von Jutta Lietsch (epd)

Jakarta (epd). Die pro-indonesischen Milizen in Osttimor haben ihren Terror am Sonntag verstärkt. “Eine Dunstglocke der Angst liegt über der Stadt”, berichtet die deutsche Wahlbeobachterin Sabine Hammer aus Dili. Tausende versuchen vor den bewaffneten Banden zu fliehen, die durch die Straßen ziehen und Gebäude in Brand setzen. Vielfach stehen Polizisten und Soldaten laut Augenzeugen untätig dabei, ... weiter lesen

Posted on 11:18 in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , , , , , ,
Truppen bereit zur Evakuierung Osttimors

Truppen bereit zur Evakuierung Osttimors


Stuttgarter Zeitung, 04. September 1999

Gewalt hält an – Wahlbeobachter beschuldigen Regierung – UN beraten über Blauhelme

JAKARTA (epd/AP). Wegen der anhaltenden Gewalt nach der Volksabstimmung in Osttimor bereiten sich Indonesiens Streitkräfte auf eine Massenevakuierung vor. Auch gestern hielten die Angriffe proindonesischer Milizen an, die eine Unabhängigkeit der Osthälfte der Insel Timor verhindern wollen. Die indonesische Armee verstärkte ihre Truppen in Osttimor um 1500 Mann. Das Ergebnis der Volksabstimmung über einen Verbleib Osttimors bei Indonesien oder eine ... weiter lesen

Posted on 13:57 in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media
Tags: , , , , , , , , , , ,
UA-74856012-1