neue Publikation: Peacebuilding in Aceh – zwischen Tsunami und Scharia

neue Publikation: Peacebuilding in Aceh – zwischen Tsunami und Scharia neue Publikation: Peacebuilding in Aceh – zwischen Tsunami und Scharia

Suciwati: „Die Regierung nutzt die Justiz als Mauer aus, um sich vor Strafverfolgung zu schützen“

Suciwati: „Die Regierung nutzt die Justiz als Mauer aus, um sich vor Strafverfolgung zu schützen“ Suciwati: „Die Regierung nutzt die Justiz als Mauer aus, um sich vor Strafverfolgung zu schützen“

Vernissage “The Act of Living” zum Internationalen Frauentag 2017

Vernissage “The Act of Living” zum Internationalen Frauentag 2017 Vernissage “The Act of Living” zum Internationalen Frauentag 2017

“Das Problem ist der Mangel an politischem Willen bei der indonesischen Regierung”

“Das Problem ist der Mangel an politischem Willen bei der indonesischen Regierung” “Das Problem ist der Mangel an politischem Willen bei der indonesischen Regierung”

Staatsbesuch des indonesischen Präsidenten

Staatsbesuch des indonesischen Präsidenten Staatsbesuch des indonesischen Präsidenten

17.000 Inseln der Imagination und zwei Gesichter: Selbstdarstellung in Deutschland, Zensur in Indonesien

17.000 Inseln der Imagination und zwei Gesichter: Selbstdarstellung in Deutschland, Zensur in Indonesien 17.000 Inseln der Imagination und zwei Gesichter: Selbstdarstellung in Deutschland, Zensur in Indonesien

Papier mit Zukunft

Ein kurzes Video zum Papierkonsum

Papier mit Zukunft Papier mit Zukunft

Eine Reise gegen Landgewinnung auf Bali

Eine Reise gegen Landgewinnung auf Bali Eine Reise gegen Landgewinnung auf Bali
Missionare vermitteln

Missionare vermitteln


taz, 15. Januar 1996

Funkkontakt mit Geiseln in Neuguinea: Essen und Medizin fehlen

Jakarta (taz/AFP) - Die Entführer in der ostindonesischen Provinz Irian Jaya halten sich weiterhin im Dschungel versteckt – mit noch 15 einheimischen und ausländischen Geiseln, darunter vier Briten, zwei Niederländer und der Berliner Geograf Frank Momberg. Neun Indonesier waren am Freitag entlassen worden. Zwischenzeitlich gemeldete weitere Freilassungen wurden dementiert. Sämtliche Geiseln arbeiten für einen im Westteil der Insel Papua-Neuguinea geplanten Nationalpark und bereiten eine ethnologische und
biologische ... weiter lesen

Posted in Indonesien, Papua, Publikationen, Regional Conflicts, Watch Indonesia! in the Media

Geiseln für das Weltgewissen

Geiseln für das Weltgewissen


taz, 12. Januar 1996

Die “Organisation Freies Papua” hat in Neuguinea ein Wissenschaftlerteam entführt. Sie kämpft seit Jahren gegen den Ausverkauf ihres Landes

von Thomas Ruttig

Bei uns ist das wie mit Shell in Nigeria. Wir haben das Landrechtsproblem, wir haben das Problem der Umweltzerstörung, die Wälder sterben, die Flüsse werden vergiftet, die Menschen umgesiedelt und viele ermordet. Über Nigeria wird nur mehr geredet. Strukturell ist das bei uns genau dasselbe.” Der das sagt, ist Ottis Simopiaref, Europa-Vertreter der “Organisasi Papua ... weiter lesen

Posted in Human Rights, Indonesien, Land & Indigenous Rights, Mining, Papua, Publikationen, Rainforest, Umwelt & Klima, Watch Indonesia! in the Media

Westpapuas Guerillas wollen Unabhängigkeit

Westpapuas Guerillas wollen Unabhängigkeit


Neues Deutschland, 12. Januar 1996

Werden indonesische Eliteeinheiten die Entführung gewaltsam beenden?

Von THOMAS RUTTIG

Mitarbeiter des „World Wildlife Fund for Nature“ (WWF), die am Montag in Irian Jaya (Westpapua) entführt wurden, befinden sich in der Hand der Guerillagruppe „Organisation Freies Papua“ (OPM).

Das bestätigte gegenüber ND der Europa-Sprecher des politischen Flügels der OPM, der Volksfront Westpapuas (WPPF), Ottis Simopiaref. Dem Europa-Sprecher sind allerdings weder die Ziele der Entführung noch Forderungen der Entführer bekannt. Nach Angaben der deutschen Menschenrechtsorganisation Watch ... weiter lesen

Posted in Indonesien, Papua, Publikationen, Regional Conflicts, Watch Indonesia! in the Media

Entführt in Asiens Dschungel

Entführt in Asiens Dschungel


taz, 12. Januar 1996

300 indonesische Soldaten durchkämmen Irian Jaya

Berlin (taz) - Das Schicksal der 14 Forscher, die in der ostindonesischen Provinz Irian Jaya verschleppt wurden, ist weiterhin unklar. Klar ist inzwischen, daß sich unter ihnen der Berliner Mitarbeiter des World Wide Fund for Nature, Frank Momberg, befindet. Laut WWF wurden die 7 Indonesier und 7 Westeuropäer – die Regierung in Jakarta spricht von 17 indonesischen Geiseln – von der Separatistenorganisation Organisasi Papua Merdeka (OPM) in einem Dorf ... weiter lesen

Posted in Indonesien, Papua, Publikationen, Regional Conflicts, Watch Indonesia! in the Media

Demonstration gegen indonesischen Minister

Demonstration gegen indonesischen Minister


Frankfurter Rundschau, 18. Dezember 1995

Hannover, 17. Dezember. Menschenrechtler aus mehreren norddeutschen Städten haben am Samstag in Kakerbeck bei Buxtehude gegen den indonesischen Technologieminister B.J. Habibie demonstriert, der dort einen Zweitwohnsitz hat. Habibie hat in Deutschland studiert und unterhält enge Beziehungen zu deutschen Unternehmen und Politikern. Nach Präsident Suharto gilt er als wichtigster Repräsentant des indonesischen Militärregimes.

Vor zwei Jahren fädelte Habibie den Kauf von 39 Kriegsschiffen der ehemaligen DDR-Marine ein. Drei indonesische Zeitschriften, die darüber kritisch berichteten, wurden verboten. Als im ... weiter lesen

Posted in Human Rights, Indonesien, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media

Indonesiens Arm in Niedersachsen

Indonesiens Arm in Niedersachsen


taz Bremen, 18. Dezember 1995

Bürgerrechtler fordern Demokratie vor Minister Habibies Haus in Kakerbek

Die BewohnerInnen des Dorfes Kakerbeck staunten am Samstag nicht schlecht. Mehrere IndonesierInnen und Deutsche entrollten Transparente vor dem Haus ihres Mitbürgers B.J. Habibie. Der indonesische Staatsbürger ist in dem südostasiatischen Land Minister für Forschung und Technologie. Die DemonstrantInnen forderten in dem 100-Seelen-Dorf zwischen dem niedersächischen Ahlerstedt und Stade mehr Demokratie in Indonesien, freie Meinungsäußerung und die Freilassung des politischen Gefangenen Sri Bintang Pamungkas. Der Hochschullehrer steht ... weiter lesen

Posted in Human Rights, Indonesien, Watch Indonesia! in the Media

Vorgestellt: Watch Indonesia!

Vorgestellt: Watch Indonesia!


Neues Deutschland, 07. Dezember 1995

Am 12. November 1991 ermordete die indonesische Armee beim „Massaker von Dili“ in Osttimor nach unabhängigen Angaben mindestens 271 Demonstranten. Aus diesem Anlaß führten Mitglieder eines in Berlin ansässigen Freundeskreises aus Deutschen, Indonesiern und Portugiesen (Portugal war bis 1975 Kolonialmacht in Osttimor) in der Freien Universität eine Informationsveranstaltung mit Augenzeugen durch. Dazu, erzählt Gründungsmitglied Alexander Flor, war ein Name notwendig, der sich auch rasch fand: Watch Indonesia!

Der seit anderthalb Jahren „ordentlich“ eingetragene Verein mit etwa 45 ... weiter lesen

Posted in Human Rights, Human Rights, Indonesien, Osttimor, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media

Cerita Suap DM 100 dan Mabuk Bir

Cerita Suap DM 100 dan Mabuk Bir


Leider ist dieser Eintrag nicht in deutscher Sprache verfügbar.
Indonesische Version

Posted in Demokratie, Gerechtigkeit &Justiz, Human Rights, Indonesien, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media

Kaset Rekaman dan Tiga Saksi Itu

Kaset Rekaman dan Tiga Saksi Itu


Leider ist dieser Eintrag nicht in deutscher Sprache verfügbar.
Indonesische Version

Posted in Demokratie, Gerechtigkeit &Justiz, Human Rights, Indonesien, Judiciary & Administration, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media

Im Gerichtssaal saß auch der Geheimdienst

Im Gerichtssaal saß auch der Geheimdienst


Neues Deutschland, 17. November 1995

Folge einer Deutschlandreise: Prozeß gegen indonesischen Regimekritiker in Jakarta

Von KRISTINA VAILLANT

Verschärfte Sicherheitskontrollen und ein großes Polizeiaufgebot bestimmten das Bild bei der Eröffnung des Prozesses gegen den ehemaligen indonesischen Parlamentsabgeordneten Sri Bintang Pamungkas in Jakarta. Schon Stunden vorher waren Plätze im Gerichtssaal von Abgesandten des indonesischen Geheimdienstes besetzt. Nur wenige Sympathisanten des Angeklagten gelangten nach Abgabe ihrer Personalausweise in den Saal.

In der Anklageschrift wird Pamungkas der Beleidigung und Rufschändung des Staatsoberhauptes bezichtigt – ... weiter lesen

Posted in Human Rights, Indonesien, Publikationen, Watch Indonesia! in the Media

Aktion!

Kommende Veranstaltungen

Folgen Sie uns



UA-74856012-1