Watch Indonesia! - Information und Analyse, 23. Februar 2005

 

Wir trauern um Semsar Siahaan

Wir trauern um Semsar Siahaan. Soeben erreichte uns die Nachricht, dass Semsar heute um 1.00 Uhr Ortszeit in Tabanan, Bali, einem Herzinfarkt erlegen ist.

Semsar, geb. 1953, war einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler Indonesiens. Ein Großteil seiner Werke war politischen Themen gewidmet. Semsars Gemälde und Grafiken befassen sich mit künstlerisch nicht eben leicht darzustellenden Motiven, deren Titel jedoch an Eindeutigkeit nichts zu wünschen übrig ließen. "In Memoriam Santa Cruz" ist dem Massaker 1991 in Ost-Timor gewidmet, "The Poet" dem Verschwindenlassen des bis heute vermissten Arbeiterdichters Wiji Thukul, "Hak Berserikat" und "Saatnya Upah Naik" sowie die Serie "Buruh" und andere befassen sich mit Gewerkschafts- und Arbeiterrechten.

Semsar Siahaan war kein Atelier-Revoluzzer. Viele von uns kannten ihn auch als Aktivisten, der sich aktiv an den Protesten gegen Suhartos Unrechtsregime beteiligte. Bei Straßenprotesten von Journalisten, Künstlern und Studenten gegen das Verbot der drei führenden Zeitschriften Tempo, Editor und Detik, die über deutsche Kriegsschifflieferungen berichtet hatten, wurde Semsar 1994 von Sicherheitskräften so schwer zusammengeknüppelt, dass er noch lange später unter den Folgen eines komplizierten Beinbruchs zu leiden hatte.

Eine Auswahl von Semsar Siahaans Werk zeigt seine 2003 erstellte, aber bislang wenig beachtete online-Gallerie unter http://www.geocities.com/semsar_siahaan/. Semsars Geist lebt weiter. Nur wenige Minuten nach Bekanntwerden seines Todes brach die Gallerie wegen Server-Überlastung vorläufig zusammen.

Selamat Jalan, Bung Semsar!

Alex Flor
Watch Indonesia!
 

Zurück zur Hauptseite Watch Indonesia! e.V. Back to Mainpage