EU-Waffenembargo für Indonesien gefordert

Berliner Zeitung, 20. September 2000

BerlinerZeitungBERLIN. Mehr als 30 internationale Menschenrechts- und Hilfsorganisationen haben die Wiederaufnahme des EU-Embargos für Waffenexporte nach Indonesien gefordert. Das indonesische Militär trainiere und bewaffne die Milizen, die rund 100.000 osttimoresische Flüchtlinge in Westtimor terrorisierten, heißt es in einem von “Watch Indonesia” verbreiteten Appell an die Europäische Union. Nach dem Mord an fünf Menschen, darunter drei Mitarbeitern des UN-Flüchtlingshilfswerks, am 6. September herrsche in Westtimor eine extreme Notsituation. (epd)

Frankfurter Rundschau, 20. September 2000

EU-Waffenembargo für Indonesien gefordert

frankfurter_rundschauBERLIN, 19. September (epd). Mehr als 30 internationale Menschenrechts- und Hilfsorganisationen haben die Wiederaufnahme des EU-Embargos für Waffenexporte nach Indonesien gefordert. Das indonesische Militär trainiere und bewaffne die Milizen, die 100.000 osttimoresische Flüchtlinge in Westtimor terrorisierten, heißt es in einem am Dienstag in Berlin von “Watch Indonesia” verbreiteten Appell an die EU. Das Militär in Indonesien ist den Angaben zufolge auch an der Verschärfung von Konflikten in anderen Regionen beteiligt. Tausende von Soldaten seien nach West-Papua geschickt worden, um die dortige Unabhängigkeitsbewegung zu unterdrücken. <>

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , ,


Share
UA-74856012-1