gemeinsamePresseerklaerung

Environmental Paper Network begrüßt Ankündigung des Papier- und Zellstoffkonzerns APP

28. April 2014

Pressemitteilung:

EEPNDie Environmental Paper Networks (EPN) in Europa und Nordamerika begrüßen eine heutige Meldung von Asia Pulp and Paper (APP) mit vorsichtigem Optimismus: Der Konzern verkündete den Plan, mit globalen und lokalen Nichtregierungsorganisationen zusammenarbeiten zu wollen, um eine Million Hektar Regenwald in Indonesien wieder instand zu setzen und den Schutz dieser Gebiete zu unterstützen.

Mit dieser Ankündigung verpflichtet sich APP, alle Elemente des sogenannten „First Test“ umzusetzen. Hierbei handelt es sich um einen Maßnahmenplan, der vom EPN im September letzten Jahres entwickelt wurde (1), um die Firma zu bewegen, ihre kontroversen Praktiken zu beenden. Der Plan sieht vor, erste Meilensteine zu setzen, zielt noch nicht darauf ab, Standards für eine nachhaltige Papierproduktion zu entwerfen. Vielmehr sind sie ein erster Schritt in Richtung von Handlungsoptionen, die mit der gemeinsamen Paper Vision von EPN und EEPN für nachhaltige Papierproduktion, -handel und -konsum angestrebt werden (2).

„APPs Ankündigung ist ein wichtiger Schritt nach vorne, um sich den weitreichenden negativen Auswirkungen ihrer Machenschaften auf Wälder, Moore und Gemeinden in Indonesien zu stellen“, meint Sergio Baffoni vom EEPN.

„Problemlösung und Kompensation der negativen sozialen und ökologischen Hinterlassenschaften der Firma wird mehrere Jahre erfordern. Eine unabhängige dritte Partei wird die Umsetzung dieser Verpflichtungen durch APP überwachen. Dies macht es für Kunden und Investoren einfacher, den aktuellen Fortschritt hin zu den Zielvorgaben zeitgemäß zu erfassen. Wir hoffen, dass die entwickelten „Meilensteine“ dabei helfen, andere Papier- und Zellstofffirmen in Indonesien und anderswo zu bewegen, sich ihrem kontroversen Erbe zu stellen“, sagte Joshua Martin, Geschäftsführer des EPN in Nordamerika.

Die in der Verpflichtung deklarierte Fläche, die unter Schutz gestellt und wieder aufgeforstet werden soll, entspricht in etwa der Fläche der Plantagen, die 2013 von Zulieferern von APP angelegt wurden und stellt somit einen Eins-zu-Eins-Ansatz bei der Aufarbeitung dar (3). Indonesiens Regenwälder gehören zu den Wäldern mit der weltweit reichsten biologischen Vielfalt. Sie sind Lebensgrundlage für Millionen von Menschen, beherbergen die letzten Lebensräume von Sumatra-Elefanten, Tigern, Nashörnern und Orang-Utans, und ihre Torfböden speichern Massen von Kohlenstoff. Trotzdem waren diese Wälder mit der weltweit höchsten Abholzungsrate konfrontiert, weil sich industrielle Plantagen für Waren wie Palmöl, Papier und Zellstoff entwickelt haben.

Viele Jahre wurde APP für seine großflächigen Tropenwaldrodungen auf Sumatra und Borneo kritisiert, die sich vielfach in Gebieten mit Torfböden und/oder Habitaten von kritisch bedrohten Elefanten, Tigern, Nashörnern und Orang-Utans befanden. Die Abholzung führte zu zahlreichen Konflikten mit lokaler und indigener Bevölkerung, deren Landrechte ignoriert wurden.

Im Februar 2013 kündigte APP, nach 30 Jahren im Geschäft, eine neue Waldschutzstrategie an. EPNs „First Test“ war eine gemeinsame Antwort vieler Nichtregierungsorganisationen auf diese Strategie, und formulierte darin eine Reihe von Zielvorgaben, die APP zu erfüllen hatte, um die Lücken und Schwächen in ihrer Waldschutzstrategie zu schließen. Diese beinhalten auch die Notwendigkeit, die lokale Bevölkerung in den Prozess miteinzubeziehen und ihnen zuzusichern, eigene Entscheidungen zur Landnutzung nach vorheriger Aufklärung zu treffen. Die Notwendigkeit einer Waldrestauration oder von Kompensationen, das Schließen von Gesetzeslücken in der Walderschließungspolitik, Behebung von Schäden an Torfgebieten und die Gewährleistung eines unabhängigen Monitorings zu Fortschritten im Umsetzungsplan.

Nichtregierungsorganisationen fordern nun Indonesiens zweitgrößten Papier- und Zellstoffproduzenten, APRIL (Asia Pacific Resources International), Teil des großen Konglomerats Royal Golden Eagle Group (RGE), dazu auf, ebenfalls die Forderungen der EPN „Meilensteine“ zu erfüllen.

Das Environmental Paper Network ist eine Koalition von 122 Nicht-Regierungsorganisationen aus 26 Staaten einschließlich Indonesien, mit einer gemeinsamen Vision für eine Zukunft, in der Papier nachhaltig produziert und genutzt wird. 

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:

Sergio Baffoni, +49 162 3812 528
Email: sergio.baffoni@environmentalpaper.eu

(1) EPN Performance Milestones: The First Test: http://environmentalpaper.org/milestones/
(2) EPN Common Vision:
http://environmentalpaper.org/our-vision/
http://www.environmentalpaper.eu/our-common-vision/
(3) EPN erwartet, dass die Verpflichtung, eine Million Hektar natürlichen Ökosystems zu restaurieren und zu schützen, eine zusätzliche Leistung zu den etwa 260.000 ha ursprünglichen Waldgebietes ist, zu dem die Firma durch seine 2,6 Millionen ha Plantagen rechtlich verpflichtet ist.
 

Autor: Sergio Baffoni, EEPN
Übersetzung: Johanna Lein (Watch Indonesia!) und Monika Nolle (ARA)

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , , , ,


Share
UA-74856012-1