Erfolg für die Ureinwohner Indonesiens

Radio Lora, 24. Mai 2013

radioloraMuenchenEigentlich wurde nur ein Wörtchen aus dem Gesetz gestrichen. Aber dieses eine Wörtchen war von großer Bedeutung. Wälder in kommunalem Besitz wurden bislang als Eigentum des Staates gewertet.

Ein Urteil des indonesischen Verfassungsgerichts erklärte diese Gleichsetzung von kommunalem Waldbesitz mit Staatswald jüngst als verfassungswidrig. Traditionelle Gemeinschaften und indigene Einwohner schöpfen daher Hoffnung auf Anerkennung ihrer traditionellen – in aller Regel unverbrieften – Landtitel. Zu einer effektiven Umsetzung des Urteils bedarf es allerdings noch einige Hürden mehr zu nehmen, erklärt Marianne Klute im Interview mit Radio Lora, München.

So habe Indonesien zwar die UN-Konvention über indigene Völker unterzeichnet, leugne aber gleichzeitig deren Existenz oder führe den Begriff “indigene Völker” mit der Bemerkung, dass alle IndonesierInnen Indigene seien, ad absurdum.

icon_audioHören Sie hier ein Interview, welches Radio Lora, München, am 24. Mai 2013 mit Marianne Klute von Watch Indonesia! führte.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , ,


Share

Kommende Veranstaltungen

Folgen Sie uns



UA-74856012-1